Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 966 740 8600
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Ferienjob: was muss steuerlich beachtet werden?
Ferienjob: was muss steuerlich beachtet werden?

Ferienjob: was muss steuerlich beachtet werden?

Ferienzeit ist gleich Zeit für Freizeitaktivitäten, Urlaub, Erholung und Faulenzen, nicht nur: viele Schüler und Studenten nutzen die Zeit auch für einen Ferienjob!

Denn für die Freizeitgestaltung oder ersehnte Urlaubsreise wird oft zusätzliches Geld benötigt. Da liegt es nahe, einen Ferienjob anzunehmen, der gutes Geld bringt. Noch besser ist es, wenn keine Steuern den Verdienst schmälern. Wenn Sie einige Punkte beachten, können Sie das durchaus vermeiden, so dass sich die Urlaubskasse freut.

Inhaltsverzeichnis:

Ferienjob: Ab welchem Alter und wie viel dürfen Jugendliche arbeiten?
Grundfreibetrag und Einkommensteuererklärung
Welche Auswirkungen hat ein Ferienjob auf das Kindergeld?
Arbeitsmodelle für Ferienjobs
1. Minijob
2. Kurzfristige Beschäftigung

Ferienjob: Ab welchem Alter und wie viel dürfen Jugendliche arbeiten?

Leichte Arbeiten, wie Zeitungen austragen oder Babysitten, dürfen bereits 13-jährige verrichten, wenn die Eltern einverstanden sind. Das ist bereits für maximal zwei Stunden täglich möglich und darf nicht an Samstagen, Sonn- oder Feiertagen erfolgen. Etwas mehr dürfen Jugendliche, die bereits 15 Jahre alt sind, arbeiten, nämlich maximal 8 Stunden am Tag, aber nicht mehr als 4 Wochen im Kalenderjahr.

Grundfreibetrag und Einkommensteuererklärung

Und bis zu einem Verdienst in Höhe von 9.000 Euro muss auch niemand Steuer zahlen. So hoch ist nämlich im Jahr 2018 der Grundfreibetrag. Aber auch wenn ihr Verdienst etwas höher liegt, können die Jugendlichen anfallende Steuern letztlich vermeiden oder zurückfordern, weil sie die Werbungskosten, wie z.B. Arbeitsmaterialien oder Fahrten zur Arbeitsstelle von den Einnahmen abziehen können. Auf jeden Fall ist die Werbungskostenpauschale in Höhe von 1.000 Euro anzusetzen. Auch anfallende Beträge für Kranken-, Pflege oder Rentenversicherung können sie noch abziehen. Wird der Grundfreibetrag überschritten, müssen sie Steuern jedenfalls erst einmal abführen und hierfür eine Steuer-Identifikationsnummer angeben. Häufig können die Jugendlichen diese Abzüge aber später im Rahmen der Einkommensteuererklärung zurückholen.

Welche Auswirkungen hat ein Ferienjob auf das Kindergeld?

Für Eltern spielt die Frage des Kindergeldes eine wichtige Rolle. Sofern sich das Kind, das einen Ferienjob erledigt, in der Ausbildung befindet oder eine Lehrstelle oder einen Studienplatz innehat, wird das Kindergeld weitergezahlt, grundsätzlich bis zum 25. Lebensjahr. Die Höhe des Verdienstes des Kindes ist nunmehr hierfür nicht mehr von Bedeutung. Sofern das Kind jedoch bereits die zweite Berufsausbildung absolviert, darf es nicht mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten.

Arbeitsmodelle für Ferienjobs

Grundsätzlich sind die Arbeitsmodelle „Minijob“ und „kurzfristige Beschäftigung“ für Ferienjobs zu empfehlen.

1. Minijob

Eine interessante Ausnahme ist ein Minijob. Bei einer geringfügigen Beschäftigung bis zu 450 Euro im Monat führt der Arbeitgeber einen pauschalen Betrag für Sozialversicherung und Steuer ab, der Minijobber erhält dann trotzdem maximal 450 Euro. Sofern Schüler oder Studenten im Ferienjob weniger intensiv arbeiten sollen, ist der Minijob zu empfehlen.

2. Kurzfristige Beschäftigung

Sofern Jugendliche in den Schul- oder Semesterferien kurzzeitig intensiv arbeiten sollen, kommt eine kurzfristige Beschäftigung in Betracht. Hier dürfen sie im Laufe des Kalenderjahres nicht mehr als drei Monate oder insgesamt 70 Arbeitstage arbeiten. Dann müssen sie keine Sozialabgaben zahlen. Die Lohnsteuer fällt ganz regulär an, wobei allerdings letztlich ebenfalls der Grundfreibetrag zu berücksichtigen ist und sie die Lohnsteuer im Rahmen der nachfolgenden Einkommensteuererklärung ganz oder teilweise zurückholen können. Insgesamt eine interessante Möglichkeit für eine intensive Ferienarbeit, bei der in kurzer Zeit ein hoher Verdienst erzielt werden soll.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Geld im Rahmen eines Ferienjobs zu verdienen – nach der getanen Arbeit heißt es dann: Sommer genießen!


Weitere interessante Beiträge:
Kinderfreibetrag, Kindergeld und wo Eltern Steuern sparen können
Anspruch auf Kindergeld

  • Teilen:

Archiv